Gastraum
Berlin hat 1000 Sehenswürdigkeiten,
die schönste aber ist der Abend!
Jeder Gast und Berlin Besucher, der tagsüber auf Achse ist, möchte auch Abends etwas erleben. Er sucht Entspannung und Behaglichkeit, zugleich aber auch Unterhaltung und natürlich das Besondere. Gastfreundschaft und Essen waren und sind in der Türkei große Werte - ob in den Palästen des Osmanischen Reichs oder den Zelten der Nomadenvölker. Den Gast aufs vortrefflichste zu bewirten, ist der Stolz unserer türkischen Küche.

gastraumDas Besondere kann Nante, Jette oder Zille sein. Aber längst gehören auch türkische Küche und orientalischer Tanz zum typischen Bild Berlins. Was liegt also näher, als Sie ins Merhaba zu führen. Das Merhaba, eines der besten türkischen Restaurants in Berlin, bietet mehr als gutes Essen. Bei uns wird Ihnen etwas gereicht, was Sie mit nach Hause nehmen können: die Erinnerung an höchst originelle Stunden mit Kulturprogramm, an orientalische Gastfreundschaft und Gemütlichkeit.

GastraumWir im Merhaba nehmen unsere Sache ernst und veranstalten keinen bunten Zauber. Aber was wir auf die Beine stellen, ob unsere orientalische Speisen, ein orginelles Kulturprogramm mit Bauchtanz, das wird Sie verzaubern.
Seien Sie deshalb eingeladen, für einige Stunden zusammen mit Ihren Freunden und Bekannten unser Restaurant Merhaba im Prenzlauer Berg, seine Speisen und seine Gastlichkeit selbst kennenzulernen. Entdecken Sie Berlins Sehenswürdigkeit No.1001 - unser  Merhaba.

Bauchtänzerin
Orientalischer Bauchtanz
Über die Ursprünge und Entstehungsgeschichte des orientalisches Bauchtanzes gibt es viele Vermutungen, gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse liegen jedoch kaum vor. Allgemein wird jedoch angenommen, daß dieser Tanz aus dem Fruchtbarkeitsritus entstanden ist und zu den ältesten Tänzen der Welt gehört. Viele prähistorische Skulpturen und Felsmalereien belegen, dass Tanz bereits in den frühesten Kulturen eine wichtige Rolle gespielt hat. Von Indien über den Orient bis hin zum Balkan und dem Mittelmeerraum finden sich immer wieder Zeugnisse von rituellen oder religiösen Tänzen, die sich mit der Verehrung des ewig Weiblichen und der Muttergöttin befassen. Inwieweit diese Fruchbarkeits-, Geburts- und Tempeltänze Ähnlichkeit mit dem uns heute bekannten Bauchtanz hatten bzw. haben, ist ungekannt, unkennbar sind jedoch die lustbetonten und sinnlichen Bewegungen des Beckens und der Hüfte des orientalischen Tanzes bis heute.
Im Bild: Nabila Sabha - Queen of Balady

Auf Ihren Wunsch hin arrangieren wir Ihnen eine original orientalische Bauchtanzvorstellung. Lassen Sie sich bei uns im Merhabe von Nabila Sabha - Queen of Balady verzaubern.